Mark Ribbink

Ribbink’s specialiteitenbakkerij | Mark Ribbink

Website: www.ribbinksspecialiteitenbakkerij.nl

Ribbink’s specialiteitenbakkerij

Traditioneller, biologischer Zwieback
Beim Bäcker Van der Wal-Jolink war die Nachfrage nach Zwieback irgendwann so groß, dass der Sohn des Geschäftsführers seine Abschlussarbeit darüber schrieb, wie man herausfinden könne, ob es einen Markt für eine Spezialitätenbäckerei gäbe. Dies schien letztendlich der Fall zu sein, und der Grundstein für Ribbink’s Spezialitätenbäckerei war gelegt. Seit 2010 befindet sich das Unternehmen in Apeldoorn Noord, und beschäftigt sich mit der Produktion von traditionellem, biologischem Zwieback. Das Unternehmen hat auch dementsprechende ein biologisches SKAL Gütezeichen. Neben dem Zwieback stellt die Bäckerei auch Kekse. , Knäckebrot, Toast, Crackers, Müsli und Granola her. Der jährliche Umsatz beträgt etwa eine Million Euro, dank den neun Mitarbeitern.

Einer der Kunden von Ribbink war die niederländische Supermarktkette PLUS, leider nur bis zum Ende dieses Jahres; mittlerweile sind sie auf einen anderen Lieferanten umgestiegen. Der Abschied von PLUS zeigt, wie schwierig es ist, um für den Großhandel zu arbeiten, und dass man damit im Prinzip kaum noch etwas verdient. Der Verlust von PLUS wird aber durch den Gewinn einer Europäischen Fluggesellschaft kompensiert: Ab diesem Jahr wird Ribbink nämlich zwei Millionen Kekse pro Jahr produzieren. Dies ist bereits die zweite Fluggesellschaft die Ribbink zu seinen Kunden zählen kann, denn auch KLM ist ebenfalls Kunde. Dort liegen die Exportchancen für die nächsten Jahre für Ribbink. Es gibt zum Beispiel einen Großhandel der 16 Airlines beliefert, und Ribbink hat steht bereit in Kontakt mit ihnen. Zur Zeit produziert Ribbink etwa 90-95% für den niederländischen Markt, doch der Plan ist es, um dies auf 50% zu senken. Neben den Airlines sollen die Produkte über den biologischen Großhändler Natudis nach Belgien, Deutschland und Schweden gehen. Vor allem in Süddeutschland it die Nachfrage nach biologischen Produkten groß, und Ribbink sieht hier eine Möglichkeit für einen starken Wachstum des Unternehmens.

Exportländer: Belgien, Deutschland, Schweden