Mike Peeters | Marcel Lensvelt

Feltest Equipment | Mike Peeters | Marcel Lensvelt

Website: www.feltest.com

Feltest Equipment

Eines Tages begannen Vater und Sohn mit den Feltest Agencies. Als Handelsvertreter lieferten sie Papiermaschinenbespannungen (industrielle Textilien) an die Benelux-Papierindustrie. Während des Verkaufsprozesses wurden die Tücher auf Dicke, Spannung und Wassergehalt gemessen. Die meisten Messgeräte waren jedoch nicht speziell für die Papierindustrie konzipiert, dies führte zu vielen Brüchen. So dachte sich der Sohn, ein Maschinenbauingenieur, das kann ich besser machen. Dem Vater war so ein Unternehmen ein bisschen zu abenteuerlich, aber der Sohn blieb seiner Meinung treu und startete 2008 mit Feltest Equipment BV.

Feltest (Equipment) entwickelt und montiert im eigenen Haus Messgeräte sowie Werkzeuge zur Erhöhung der Arbeitssicherheit für die weltweite Papierindustrie. Durch die starke Fokussierung auf den eigenen Nischenmarkt ist Feltest heute Weltmarktführer bei der Vermessung dieser Gewebe, auch Papiermaschinenbezüge genannt. Das Unternehmen wächst immer schneller und beschäftigt mittlerweile fünf Mitarbeiter. Feltest hat den Anspruch, durch die Einführung neuer, smarter Messgeräte und das Angebot von Online-Diensten in den kommenden Jahren sowohl den Umsatz als auch die Belegschaft zu vervielfachen.

Bemerkenswert an dieser kleinen Firma ist die Exportquote von über 99%. Nur wenige Bestellungen stammen jährlich aus den Niederlanden, insbesondere aus Eerbeek. Das liegt hauptsächlich an der geringen Zahl von Papierfabriken in den Niederlanden, etwa fünfzehn. Die Produkte werden weltweit exportiert und der Umsatz verteilt sich dann etwa gleichmäßig auf Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien. Insgesamt betrifft dies mehr als siebzig Länder, darunter China und Japan. Feltest hat keine direkten Konkurrenten, aber gerade deshalb muss der Mehrwert für die Kunden besonders gut erklärt werden. Marketing & Kommunikation erhalten deshalb innerhalb von Feltest viel Aufmerksamkeit und sind weltweit auch auf Messen und Konferenzen für die Papierindustrie präsent.

Dieser umfangreiche Export und die weltweite Reputation eines Unternehmens, das heute nur noch aus fünf Mitarbeitern besteht, ist laut Marcel Lensvelt vielleicht die beste Leistung: „Dass ein kleines Unternehmen wie wir mittlerweile jedes Jahr 7% aller Papierfabriken der Welt beliefert, ist etwas, auf das man stolz sein kann.“

Exportländer: mehr als 70 Länder, hauptsächlich Europa, USA, Chile, Brasilien, China, Japan