Jan van Westreenen

Ameco | Jan van Westreenen

Website: www.amsterdammeatcompany.nl

Ameco

Wie der Name schon sagt, hat das Familienunternehmen Ameco (Amsterdam Meat Company) seine Wurzeln in Amsterdam. Seit Herbst 2017 hat das Unternehmen seinen Sitz in Apeldoorn. Das Unternehmen schlachtet und verarbeitet niederländische Qualitätsrinder in einer geschlossenen Kette für Handel, Gastronomie, Großhandel und Industrie.
Die Apeldoorn-Niederlassung beschäftigt 170 Mitarbeiter. Sie schlachten gemeinsam 1.600 Rinder pro Woche und verarbeiten sie. Geschäftsführer Jan van Westreenen erklärt die Entscheidung für Apeldoorn: „Günstig gelegen an der Autobahn A1 und A50, mitten in einem landwirtschaftlichen Gebiet und ein wichtiger Vertriebspartner von uns, Grolleman Coldstore, befindet sich auf der anderen Seite der Straße".

Niederländisches Vieh
Was Ameco auszeichnet, ist die exklusive Auswahl an ausschließlich niederländischen Rindern: zartes und schmackhaftes Fleisch vom eigenen Boden. Diese Wahl ermöglicht es Ameco auch, die gesamte Kette von Einkauf, Schlachtung, Verarbeitung, Verpackung und Transport zu kontrollieren. Sicherheit und Qualität stehen ganz oben auf der Agenda: Die BRC-A-Zertifizierung belegt dies.

Kundenfokus
Der Kunde ist König auch bei Ameco. Van Westreenen: "Wir tun alles, was der Kunde verlangt. Wenn er spezielle Bearbeitungen des Fleisches durchführen will, tun wir dies auch in kleinen Serien. Darüber hinaus gilt: wenn ein Termin vereinbart wird, wird er auch garantiert eingehalten. Das bedeutet auch, dass wir kaum Kundenverluste haben. In mehr als 20 Jahren ist der Umsatz von 5 Millionen Euro auf rund 90 Millionen Euro pro Jahr gestiegen. 
Der Exportanteil am Umsatz beträgt mittlerweile rund 35%. Dies ist eine logische Konsequenz der unterschiedlichen Esskulturen in den einzelnen Ländern. In den Niederlanden wird fettes Fleisch nicht zubereitet, während es in Spanien eine Delikatesse ist. Wir verarbeiten den Schwanz einer Kuh kaum oder gar nichts, während er in Portugal sehr begehrt ist.“

Fleisch mit Geschichte
Die Verbraucher wollen ein gutes Stück Fleisch auf dem Teller, besonders wenn sie außer Haus essen. Am liebsten Fleisch mit einer Geschichte. Ameco bedient seine Kundengruppe mit den besten Teilen des niederländischen Milchrindes: vom Rinderfilet bis zum Entrecote, vom Ribeye bis zum Roastbeef und von Shortribs bis zum Tomahawk-Steak. 

Qualität statt Quantität
Van Westreenen konzentriert sich nicht auf Wachstum, sondern auf ständige Verbesserung: “Wir wollen die Besten sein und bleiben, dann kommt Wachstum von selbst". 

Exportländer sind: Deutschland, Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Dänemark, Großbritannien und Malta